Search
Generic filters

Aktuelles zur Unterstützung für Geflüchtete aus der Ukraine

17.03.2022 | Kategorie:

Täglich erreichen uns die schrecklichen Nachrichten und Bilder vom Krieg in der Ukraine. Immer mehr Menschen, vor allem Frauen, Kinder und alte Menschen, müssen Ihre Heimat verlassen und sind auf der Flucht. Die Zahlen der zu uns geflüchteten Menschen steigen kontinuierlich an. Viele Kolleg*innen fragen nach Hilfs- und Unterstützungsmöglichkeiten, die sie jetzt leisten können. Auf dieser Seite stellen wir Ihnen Informationen und Unterstützungsmöglichkeiten der Psychotherapeuten Kammer Hessen zusammen.

Meldung zur ehrenamtlichen psychotherapeutischen Notfallversorgung für Geflüchtete aus der Ukraine in Hessen

Vor dem Hintergrund der aktuellen Kriegsgeschehnisse in der Ukraine und der steigenden Zahl Geflüchteter hat sich die Psychotherapeutenkammer an den Hessischen Landkreistag und den Hessischen Städtetag gewandt und gemeinsam ein kurzfristiges Unterstützungsangebot von Psychotherapeut*innen in Hessen für die Geflüchteten entwickelt. Dies beinhaltet ein ehrenamtliches Beratungsangebot zur psychosozialen Notfallversorgung vor Ort. Die Beratung kann und soll keine Psychotherapie ersetzen, aber sie kann zur Stabilisierung und Krisenintervention in der aktuellen Situation beitragen.

Zum Online-Formular

Wie kann man sich beteiligen?
Die Psychotherapeutenkammer Hessen sammelt die Adressen aller Kolleg*innen, die sich beteiligen möchten, und leitet sie an den Hessischen Städtetag und den Hessischen Landkreistag weiter. Die jeweilige Kommune oder Gemeinde wird dann mit den Kolleg*innen vor Ort in Kontakt treten, Räumlichkeiten für das Gespräch organisieren und ggf. auch für Sprachmittler*innen sorgen.

Wir werden uns aber auch einsetzen, dass für die längerfristige psychotherapeutische Behandlung der Geflüchteten, Möglichkeiten im Rahmen der Regelversorgung, z.B. Ermächtigungen geschaffen werden, und eine Vergütung über die Krankenkassen erfolgen muss.

Wir würden uns sehr freuen, wenn sich möglichst viele Kolleg*innen mit uns gemeinsam engagieren: Niedergelassenen PP und KJP, Privat- und KV-Praxen sowie die Angestellten und die PiAs. Jede Kollegin und jeder Kollege ist herzlich willkommen und trägt dazu bei, dass die Arbeitsbelastung für die Einzelnen im Rahmen bleibt.

Vielen herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!

Wie funktioniert das?
Sie füllen unter dem o.g. Link ein Formular aus, mit dem die Psychotherapeutenkammer eine Gesamtliste aller Freiwilligen erstellt und diese dem Hessischen Landkreistag sowie dem hessischen Städtetag übermittelt. Die zuständige Stelle (Landräte, Gesundheitsämter sowie Asylbehörden) des jeweiligen Landkreises oder der Gemeinde werden dann zur konkreten Umsetzung auf Sie zukommen. Bitte melden Sie sich so schnell wie möglich bei uns!

Fortbildungsverantsaltung

Wir sind überwältigt von dem großen Interesse unserer Mitglieder! Am 23. März haben knapp 500 Teilnehmende unsere Fortbildungsveranstaltung online verfolgt. Im Rahmen dessen wurden inhaltliche, rechtliche sowie kulturelle Informationen zur psychotherapeutischen Notfallversorgung von Kriegsgeflüchteten vermittelt. Darüber hinaus haben uns zahlreiche Fragen im Laufe der Veranstaltung erreicht, die aus zeitlichen Gründen leider nicht alle beantwortet werden konnten. Deshalb arbeiten wir aktuell an einem F&A, das wir zeitnah hier veröffentlichen werden. Aufgrund des starken Informationsbedürfnisses planen wir ausßerdem bereits weitere Veranstaltungen. Mehr Informationen dazu folgen.

Fortbildungsmaterial zur psychotherapeutischen Notfallversorgung

Psychotherapeutische Behandlung von Erwachsenen mit akuten Belastungsstörungen - Prof. Dr. Christoph Kröger, Universität Hildesheim

Broschüren zum Thema Trauma bei Erwachesenen sowie Kindern und Jugendlichen - Zentrum für Trauma- und Konfliktmanagement Köln

Broschüren zum Thema Trauma der Unfallkasse Berlin: Trauma - was tun? Für Erwachsene und für Menschen, die mit traumatisierten Kindern und Jugendlichen zu tun haben. Auf Ukrainisch und Russisch.
Ukrainisch (für Erwachsene)
Ukrainisch (für Menschen, die mit traumatisierten Kindern und Jugendlichen zu tun haben)
Russisch (für Erwachsene)
Russisch (für Menschen, die mit traumatisierten Kindern und Jugendlichen zu tun haben)

Weiterführende Links

FAQ-Sammlung für Geflüchtete der Bundesbeauftragten für Migration, Flüchtlinge und Integration

Innenministerium Hessen: Aktuelle Informationen und Adressen für Unterstützungsmöglichkeiten für Spenden, Wohnungsangebote u.ä.

Flüchtlingsrat Hessen: Linksammlung zur Unterstützung von Geflüchteten

Netzwerk Integration durch Qualifizierung: Mehrsprachige Informationen zum Aufenthaltsrecht

Informationen zur Finanzierung von Psychotherapie bei Geflüchteten

Linksammlung für Geflüchtete aus der Ukraine von Refugio München

Kulturelles Knowhow

Sprache in der Ukraine: Basiswissen zur Kommunikation - Südwest Presse

Ukrainisch Wort für Wort - Kauderwelsch

Vokalbeltrainer: Begrüßung & Abschied auf Ukrainisch - App2Brain

off