Search
Generic filters

Delegiertenversammlung November 2021

01.12.2021 | Kategorie:

Vergangenen Samstag trat die Delegiertenversammlung der Kammer zum letzten Mal in diesem Jahr zusammen. Aufgrund des aktuellen Infektionsgeschehens fand die Versammlung online statt. Hier erfahren Sie, welche Themen auf der Tagesordnung standen.

Haushalt
Zentraler Inhalt der Versammlung waren der Finanzbericht und der Haushalt für das kommende Jahr. Der Haushaltsplan 2022 wurde einstimmig beschlossen. Im Mitgliederbereich der Kammerhomepage ist der Haushalt in der Rubrik „Finanzen“ veröffentlicht. Dieser Hinweis erfolgt hier gemäß § 1 Abs. 9 der Haushalts- und Kassenordnung.

Mitgliederentwicklung
Die Mitgliederzahl der Kammer steigt kontinuierlich an: Von 5.973 (2020) auf 6.190 (2021). Zum Vergleich: Vor zehn Jahren lag die Zahl noch bei 3.933 (2011).

Wahlen
Nach dem Rücktritt eines Ausschussmitglieds stand im Beschwerde- und Schlichtungsausschuss eine Nachwahl an. Mit einer absoluten Mehrheit wurde Theresa Haimberger-Zdarek gewählt. Bei einer Nachwahl im Ausschuss für Psychotherapie in der ambulanten Versorgung wurde Alexander Schlipf gewählt. Die Wahlen der Mitglieder für den Ausschuss für Aus-, Fort- und Weiterbildung sowie für Wissenschaft und Forschung wurden erneut vertagt. Die Mitglieder und Stellvertreter*innen zum Gemeinsamen Beirat wurden gewählt und werden nun dem Ministerium vorgeschlagen:

Birgit Wiesemüller (Vertretung Dr. Ewa Jonkisz)
Dr. Maria Weigel (Vertretung Dr. Charlotte Reidenbach)
Sabine Wald (Vertretung Florian Kaiser)
Karl-Wilhelm Höffler (Vertretung Wilfried Schaeben)
Prof. Dr. Rudolf Stark (Vertretung Dr. Heike Winter)

Resolutionen
PPP-Richtlinie
Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hatte den gesetzlichen Auftrag, die Psychotherapie entsprechend ihrer Bedeutung für die Versorgung von Menschen mit psychischen Erkrankungen auch in der Richtlinie zur Personalausstattung in Psychiatrie und Psychosomatik (PPP-RL) abzubilden. Dies ist nicht erfolgt. Wir fordern: Gesetzlicher Auftrag muss umgesetzt und die Minutenwerte für Psychotherapie in Psychiatrie und Psychosomatik erhöht werden!
Resolution_PPP_RL

Klimaschutz
Die Flutkatastrophen 2021 haben nochmals gezeigt: Die Klimakrise mit zunehmenden Extremwetterereignissen ist auch eine gesundheitliche Krise, die ebenso die Psyche belastet. Klimaschutz ist Gesundheitsschutz! Wir fordern: Sofortige und intensive Maßnahmen zu ergreifen, um die Klimaziele zu erreichen!
Resolution_Klimaschutz

Finanzierung der Weiterbildung
Eine Versorgung psychisch kranker Menschen ist in Deutschland ohne weitergebildete Psychotherapeut*innen gefährdet. In der Weiterbildung sammeln künftige Psychotherapeut*innen umfassende Berufserfahrungen, die das breite Tätigkeitsspektrum in der ambulanten, stationären und institutionellen Versorgung psychisch kranker Menschen abdecken. Wir fordern: Finanzielle Förderung der hauptberuflichen Weiterbildung!
Resolution_Finanzierung_Weiterbildung

Kinderschutz
Kinder haben das Recht darauf, gesund aufzuwachsen. In der Zeit der Corona-Pandemie wurde das Leben von Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren stark beeinträchtigt. Das kann körperliche und psychische Langzeitfolgen verursachen. Wir fordern: Mehr Schutz und Unterstützung für Kinder und Jugendliche und deren Familien!
Resolution_Kinderschutz

off