Search
Generic filters

Bericht der 3. Delegiertenversammlung

14.04.2022 | Kategorien: |

Im Fokus der dritten Delegiertenversammlung stand die Umsetzung der Musterweiterbildungsordnung in eine hessische Weiterbildungsordnung und der Jahresabschluss 2021.

Im Fokus der dritten Delegiertenversammlung (DV) stand die Umsetzung der Musterweiterbildungsordnung (MBWO) in eine hessische Weiterbildungsordnung (WBO). Dr. Johannes Klein-Heßling, Bundespsychotherapeutenkammer und Stanislava Arsenieva, Teamleiterin Fort- und Weiterbildung, PTK Hessen, hielten einführende Vorträge zu diesem Thema.* Die Delegierten diskutierten ausführlich Möglichkeiten der Finanzierung der Weiterbildung, die aktuell noch ungeklärt ist. Dies stellt sowohl die Weiterbildungsstätten als auch die Psychotherapeut*innen in Weiterbildun (PtW) vor große finanzielle Schwierigkeiten. Darüber hinaus wurden die Bereiche Weiterbildungsbefugte und -stätten sowie die Integration der Wissenschaft in die psychotherapeutische Weiterbildung, die Richtzahlen und die Aufnahme der Bereichsweiterbildung „Gesprächstherapie“ kontrovers besprochen.

Jahresabschluss und Finanzbericht 2021

Im vergangenen Geschäftsjahr hat die Kammer einen Überschuss erwirtschaftet, der wie schon im Vorjahr der projektbezogenen Sonderrücklage zur Umsetzung der neuen Weiterbildungsordnung zugeführt wurde. Der Jahresabschluss wurde in der vorgelegten Version festgestellt. Turnusmäßig hat die DV einen neuen Wirtschaftsprüfer bestellt, was circa alle fünf Jahre vorgenommen wird.

Stand 30.03.2022 liegt die Mitgliederzahl bei 6.272, rund 20 Prozent davon sind PIAs. Die Altersstatistik weist eine sichtbare Häufung im Altersbereich zwischen 30 und 40 Jahren auf, das Durchschnittsalter liegt bei 49,56 Jahren. Die Verteilung der Approbationen 2021 zeigt:

  • 3.629 Psychologische Psychotherapeut*innen (PP)
  • 982 Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut*innen (KJP)
  • 196 Doppelapprobation

Im Vergleich zu den Vorjahren zeigt sich, dass die Zahlen der Approbationen für PP und KJP ansteigen, die Doppelapprobation hingegen stagniert auf dem genannten Niveau.

Personelle Veränderungen

Im Rahmen der DV wurden einige personelle Veränderungen bekanntgegeben und zur Abstimmung gebracht. Unter anderem wurden die Mitglieder des Ausschusses „Wissenschaft und Forschung“ gewählt. Zu Beginn der fünften Wahlperiode hatte sich die DV darauf geeinigt, vorerst eine Arbeitsgruppe zu gründen, die eine Agenda für den Ausschuss berät.

Delegierte
Rücktritt: Bettina Richter
Nachfolger: Sven Baumbach

Ausschuss Wissenschaft und Forschung
Prof. Dr. Julian Rubel (Vorsitzender)
Florian Kaiser
Eyyuba Cevirici-Kurt
Dr. Mona Lange-von Szczutowski
Dr. Christian Sell
Dr. Ruth Hertrampf
Daniela Stoye

Ausschuss Psychotherapie in der ambulanten Versorgung (Nachwahl)
Florian Schlögel

Ausschuss psychotherapeutische Versorgung Kinder und Jugendliche
Rücktritt: Nikolaos Dimitriadis
Nachwahl steht aus.

Resolutionen verabschiedet

Insgesamt drei Resolutionen hat die DV einstimmig verabschiedet. Unter dem Titel „Eine sofortige finanzielle Absicherung der Weiterbildung ist unverzichtbar“, soll auf die Dringlichkeit einer Lösung für die Finanzierung des psychotherapeutischen Nachwuchses und damit auch die Zukunft des Berufsstandes aufmerksam gemacht werden. Mit dem Wissen über seelische und psychische Belastungen durch gesellschaftliche Entwicklungen, sieht die PTK Hessen sich in der Verantwortung, auch an einer öffentlichen Diskussion übergeordneter Themen zu beteiligen. Vor diesem Hintergrund wurden zwei weitere Resolutionen verabschiedet. Zum einen der klare Appell, die Kriegshandlungen in der Ukraine zu stoppen, um weiter psychische Verletzungen und Erkrankungen zu verhindern. Zum anderen der Aufruf, die Erfahrungen aus der pandemischen Krise zu nutzen und das Gesundheitssystem am Gemeinwohl auszurichten, sodass insbesondere vulnerable Gruppen besseren Schutz erfahren. Die Resolutionen finden Sie hier.

*Die Präsentationen finden Sie im passwortgesicherten Mitgliederbereich auf der Webseite der PTK Hessen unter „Mitglieder>Veranstaltungen>Veranstaltungsdokumente“.

 

 

off