Search
Generic filters

Praxis Dipl.-Psych. Tarek Al-Dalati, Frankfurt

Tarek Al-Dalati
Günthersburgallee 86
60389 Frankfurt
Deutschland

Telefon: 0173-8248184
E-Mail Adresse: info@kvt-frankfurt.de

Approbation: Approbation als Psychologischer Psychotherapeut

Fremdsprache: Englisch
Altersgruppe: Erwachsene
Fachkunden: Verhaltenstherapie - Erwachsene | Verhaltenstherapie - Gruppe
Themen: Angststörungen | Anpassungsstörungen | Burnout | Depressive Episode | Generalisierte Angststörung | Hypochondrie | Leichte depressive Episode | Mittelgradige depressive Episode | Panikstörung | Persönlichkeitsstörungen | Phobien | Sexuelle Funktionsstörungen | Soziale Phobie | Zwangsstörungen

Videosprechstunden
Gesetzlich Versicherte

Behandlungsphilosophie

Wenn der eigene Kompass im Leben nicht mehr richtig funktioniert und man sich belastet oder orientierungslos fühlt, kann eine Psychotherapie genau der richtige Weg zur Stärkung psychischer Gesundheit sein.

In meiner Arbeit mit Personen, die an Symptomen psychischer Erkrankungen leiden, ist es mir wichtig einen konstruktiven Austausch auf Augenhöhe anzustreben. Sie werden bei mir eine wertungsfreie und offene Atmosphäre finden, die es Ihnen ermöglicht, sich mit Ihren individuellen Schwierigkeiten auseinanderzusetzen. Neben der Verringerung von psychischem Leid soll es auch gezielt um die Stärkung der bereits vorhandenen Ressourcen gehen.

Meine Aufgabe ist es dabei, Ihnen eine maßgeschneiderte Therapie anzubieten. Dabei stellt die kognitive Verhaltenstherapie (KVT) mit ihrer Ausrichtung als Hilfe zur Selbsthilfe die Basis dar.

In Einzelgesprächen beschäftigen wir uns in diesem Rahmen mit den verschiedenen Belastungs- und Einflussfaktoren der psychischen Erkrankung. Zunächst können wir darüber ein besseres Verständnis der inneren Zusammenhänge Ihres Erlebens erreichen und somit eine erste Entlastung und Verringerung von Ohnmachtsgefühlen erwirken.

Anschließend erarbeiten wir individuelle Strategien, die Ihnen im Umgang mit verschiedenen Symptomen helfen und diese reduzieren. Dazu biete ich mich als zuverlässigen Begleiter an, der Sie unterstützt, die Therapiefortschritte nachhaltig in Ihren Alltag zu integrieren.

Über diese therapeutische Grundlage hinaus orientiere ich mich an verschiedenen Ergänzungen und Weiterentwicklungen dieser Therapieform. Eine davon ist die Akzeptanz- und Commitment-Therapie (ACT). Ihre theoretische Ausrichtung erlaubt eine differenzierte Auseinandersetzungen mit den persönlichen Zielen und Werten und bietet Möglichkeiten zur Erweiterung des eigenen Handlungsspielraums. So wirkt sie dem häufig mit psychischen Erkrankungen einhergehenden Gefühl von Kontrollverlust entgegen.

Weitere ergänzende Elemente meines Therapieangebots sind Strategien und Interventionen aus der gewaltfreien Kommunikation, Schema- und der CBASP-Therapie. Häufig sind es vor allem Gefühle, die in Bezug auf andere Menschen auftreten, die uns entweder besonders gut tun oder aber sehr belasten können. Diese Therapieformen ermöglichen ein Kennenlernen der individuellen Prägung von Beziehungsmustern und bieten geeignete Strategien an, um die Beziehungen zu anderen Menschen zu verbessern.

Kommen Sie gerne auf mich zu und vereinbaren Sie telefonisch einen ersten Termin. Im Rahmen der gesetzlichen Krankenversicherung kann ich Ihre individuellen Fragen in einer ca. 50-minütigen Sprechstunde klären und Ihnen eine professionelle Einschätzung des Behandlungsbedarfs anbieten.

Vita

2012 Diplom in Psychologie

seit 2013 Klinischer Psychologe an der Uniklinik Frankfurt am Main

2017-2018 Kommissarische Leitung des Psychologischen Dienstes der Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie der Uniklinik Frankfurt am Main

2019 Approbation zum Psychologischen Psychotherapeuten (VT)

Co- / Autorenschaft:
Verschiedene Buchkapitel in „Bewegung und Sport gegen Burnout, Depressionen und Ängste“ erschienen im Springer-Verlag. Darunter:
– Barrieren erkennen
– Barrieren überwinden
– Erfolg sichtbar machen

Aktuelles zu Corona und Schutzmaßnahmen

Ihre Gesundheit liegt mir am Herzen, daher müssen wir einige Besonderheiten beachten. Ich führe auch derzeit noch persönliche Sitzungen durch. Zu Ihrem und meinem Schutz ist dabei das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes vorgeschrieben. Sollten Sie Ihre Maske vergessen haben, halte ich einen chirurgischen Mund-Nasen-Schutz für Sie bereit. Weiterhin können wir in meiner Praxis einen Mindestabstand von 1,5 m einhalten. Sollten Sie Fragen dazu haben, können Sie mich gerne anrufen und wir klären Ihre Anliegen. Da meine Praxis nach dem Bestellprinzip arbeitet und Sprechstunden nur mit Termin vergeben werden, ist nicht damit zu rechnen, dass Sie zu mehreren im Wartezimmer warten müssen; aber auch im Wartezimmer kann ein Abstand von 1,5 m eingehalten werden.

Sollten Sie aufgrund von Risikofaktoren nicht dauerhaft persönlich in die Praxis kommen können, kann ich Ihnen – sofern es die Inhalte der Sitzungen zulassen – Videosprechstunden anbieten. Diese Videosprechstunden werden über einen Anbieter abgewickelt, der von der Kassenärztlichen Bundesvereinigung zertifiziert wurde und hohen Sicherheitsstandards genügt, damit auch diese Gespräche vertraulich bleiben. So können die Termine auch weitergehen, sollten Sie oder ich aufgrund von Krankheitszeichen oder Quarantäne zu Hause bleiben müssen.