Search
Generic filters

Schulstart in Hessen unbedingt ernst nehmen

12.08.2020 | Kategorie:

Wenn Kinder wieder in ihrer gewohnten Umgebung sind, reduzieren wir die Gefahr für psychische Erkrankungen.

Kinder sind körperlich nicht so sehr von COVID-19 betroffen wie Erwachsene und insbesondere älter Menschen, vor allem wenn Vorerkrankungen und bestimmte Risiken vorhanden sind. Dennoch sollten wir unsere Jüngeren nicht außer Acht lassen. Selbst die kleinen Kinder bekommen schon mit, dass wir in Zeiten starker Veränderungen und Einschränkungen leben. Und Untersuchungen haben nun ergeben, dass ab einem bestimmten Alter die psychischen Konsequenzen massiv sein können. Umso wichtiger ist es, mit den zurückgewonnenen Freiheiten sorgsam umzugehen. Es ist gut, wenn Kinder wieder in ihre gewohnte Umgebung des KiTa- und Schulalltages zurückkehren, wie das in Hessen am 17. August der Fall ist. Aber die getroffenen Regelungen vor Ort müssen eingehalten werden, um neuerliche Schließungen vermeiden zu können. Was es für Kinder bedeutet, wenn sie isoliert leben, ihre Freunde nicht sehen und ihren gewohnten Aktivitäten nicht nachgehen, beschreibt ausführlich ein Artikel in TIME: The Coronavirus Seems to Spare Most Kids From Illness, but Its Effect on Their Mental Health Is Deepening.

(Photo by Ben Wicks on Unsplash)

on